Städte & Provinzen

Die Vatikanstadt in Rom und San Marino gehören in Italien zu den autonomen Gebieten. Palermo, Bologna, Catania, Genua, Bari und Venedig zählen ebenso zu den größeren Städten Italiens. Die größte Stadt und gleichzeitig die Hauptstadt von Italien ist Rom. Das Stadtgebiet umfasst rund 2,5 Mio. Einwohner. Weitere 3,3 Mio. Einwohner leben im Umland Roms, dies liegt am Ufer des Flusses Tiber.

Die zweitgrößte Stadt ist Mailand. Diese ist zugleich Hauptstadt der Provinz Mailand sowie der in Norditalien liegenden Region Lombardei. Die gesamte Provinz umfasst ungefähr 4,8 Mio. Einwohner. Innerhalb der Stadtgrenzen kommt Mailand hingegen nur auf 1,3 Mio. Bewohner.
Nach Rom und Mailand folgt als drittgrößte Stadt Italiens Neapel. Wie auch Mailand ist Neapel gleichzeitig Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Hinzu kommt hierbei auch noch die Region Kampanien. Neapel liegt in Süditalien und bedeutet in der deutschen Übersetzung etwa soviel wie neue Stadt. Trotz der hohen Zahl an nicht amtlich registrierten Einwohnern kommt die Stadt auf eine Zahl von etwa 1 Mio. Personen. Als gesamte Provinz betrachtet zählt Neapel 4,4 Mio. Bürger.

Im Nordwesten Italiens liegt die Großstadt Turin. Das Stadtgebiet umfasst 900.608 Einwohner. Zusammen mit den Vororten bringt es Turin auf 1,7 Mio. Bewohner. Die Fläche der Stadt beträgt 130 km² und liegt in 240 m Höhe. Piemont ist die Hauptstadt der ganzen Region sowie der Provinz Turin. Von Mailand im Osten, der Schweiz im Norden und Frankreich im Westen ist sie in alle Richtungen gute 100 km entfernt.

In der Region Apulier findet man die Provinz Bari. Rund 1.594.640 Menschen leben in der Provinz, dessen Hauptstadt Bari ist. Insgesamt 48 Gemeinden verteilen sich hier auf eine Fläche von 5.138 km². Des weiteren findet man in der Region Sizilien eine weitere große Provinz. Hierbei handelt sich um eine von neun weiteren Provinzen, und zwar Palermo. Sie ist mit 1,24 Mio. Einwohnern die größte Provinz Siziliens. Sowohl die Insel Ustica als auch 82 Gemeinden umfasst das 4.990 km² große Gebiet.
Palermo liegt an der Nordküste am Tyrrhenischen Meer und grenzt westlich an die Provinz Trapani. Die Provinzen Agrigent und Caltanissetta grenzen im Süden und die Provinzen Enna und Messina im Osten an die Provinz Palermo an. An der Küste des Mittelmeeres ist die Provinz Genua mit der gleichnamigen Hauptstadt zu finden. Genua bedeutet übersetzt soviel wie „das Knie“. Das Stadtgebiet umfasst ca. 611.476 Einwohner. Insgesamt zählt die Provinz mit allen Vororten ca. 800.000 Bewohner.